Verhexte Hex

Erstmals aufgeführt im Herbst 2012

In einer Waldhütte lebt die Buckl-Walli. Sie wird von den meisten Dorfbewohnern als Hexe gefürchtet. Trotzdem suchen viele heimlich ihren Rat und nehmen ihre angeblich sagenumwobenen Hexereien in Anspruch.

Lorenz, der Sohn des Bürgermeisters, und Burgl, die Ziehtochter des armen Kartoffelbauern, haben sich verliebt. Eine Verbindung zwischen den beiden Familien scheint jedoch undenkbar. Deshalb fragen sie bei der Buckl-Walli nach einem Zauber, der helfen soll, dass aus ihrer heimlichen Liebe eine offizielle Beziehung wird. Auch der Dorfpfarrer und der Bürgermeister brauchen einen Zauber oder vielmehr ein Wunder. Sie wollen dem Dorf mehr Bedeutung verleihen. Als Wallfahrtsstätte würde der Ort sicher aufblühen ...

Mitwirkende

FigurDarstellerFunktion
Buckl-Walli, HexSchauspieler
Johannes, Dorfpfarrer
Burgl, Ziehtocher des Kartoffelbauern
Kilian, Kartoffelbauer
Lorenz, Sohn des Bichlbauers
Bichlbauer und Bürgermeister
Bichlbäuerin
Kauerin
Moserin
Regie
Rudi SchusterSouffleur
Maske
Thomas SchlegelTechnik